Schweizer Bürli1

Schweizer Bürli

Für 12 kleine Bürli benötigt ihr:

  • 400 g Weizenmehl
  • 100 g Roggenmehl
  • 20 g Hefe
  • 340 g lauwarmes Wasser
  • 1 1/2 – 2 TL Salz

Zubereitung:

1. Alle Zutaten in eine große Schüssel mit den Händen oder einer Küchenmaschine zu einen Teig verarbeiten.

2. Den Teig für 10 – 12 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

3. Mit Hilfe von 2 Esslöffeln, den Teig zu kleinen Häufchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

4. Die Bürli bei 250 Grad für 20 Minuten kross backen.


Schweizer Bürli

Wir bewahren den Teig immer für 2 ganze Tage im Kühlschrank auf. So haben wir das ganze Wochenende frische Brötchen. Am Besten schmecken die Bürli mit selbstgemachter Marmelade.

Welche Brötchen mögt ihr zum Wochenende am liebsten? Backt ihr selbst?