Leckere Laugenstangen

Mein Mann liebt Laugenstangen. Ich bin eigentlich nicht so der Fan. Dachte ich jedenfalls. Also habe ich ein Rezept für Laugenstangen rausgesucht, um sie selbst zu backen – festgestellt, dass das gar nicht so schwer klingt und losgebacken. Das Rezept ist für 10 Brötchen. Ob ihr Brezeln, Stangen oder Brötchen daraus formt, bleibt euch überlassen.

Ihr braucht:

  • 300 g Wasser
  • 1 Würfel Hefe
  • 500 g Weizenmehl
  • 2 TL Salz

Außerdem:

  • 1 liter Wasser
  • 40 g Natron
  • grobes Salz zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Die Hefe in 300 g lauwarmes Wasser auflösen.
  2. Mehl und Salz dazugeben und alles zu einem Teig kneten. Danach den Teig mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Den Teig auf einer bemehlten Platte zu Stangen oder Brötchen formen.

Fertigstellung:

  1. Wasser und Natron in einem kleinen Topf aufkochen.
  2. Temperatur herunter drehen, bis das Wasser nur noch leicht siedet.
  3. Die Stangen mit einem Schaumlöffel oder Pfannenwender nacheinander circa 30 – 40 Sekunden in der Lauge eintauchen. Danach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  4. Die Stangen mit einem Messer einschneiden und mit dem Salz bestreuen.
  5. Nun das Ganze bei 200 Grad 20-25 Minuten backen.

Selbst gebacken ist doch am Besten. Diese Laugenstangen mag auch ich. Noch warm gegessen, waren sie wirklich unglaublich lecker und werden am Wochenende bestimmt mal wieder gebacken. Zum Glück sind es Zutaten, die man meist im Haus hat :)

 

Viel Spaß beim Nachbacken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *