DSC02671_HarryPotter

Wann kommt meine Einladung nach Hogwarts?

Wer hat sich diese Frage ebenfalls schon hundertmal gestellt? Wie viel einfacher wäre es, wenn man sich von hier nach da zaubern könnte? Wie cool wäre es, ungesehen mit Tarnumhang durch die Straßen zu geistern? Oder wer würde nicht gerne einmal auf einem Besen fliegen?

Leider bin ich nunmal als Muggel geboren, daher muss ich aber zumindest ab und zu in die Zauberwelt abtauchen. Vor kurzem habe ich beschlossen, noch einmal alle Harry Potter Bücher zu lesen. So ein „Re-Read“ macht nicht nur Spaß, man entdeckt auch noch einmal einige Dinge, die im Buch anders sind als im Film. Zum Beispiel hat Dudley Dursley im Buch blonde Haare, wusstet ihr das noch? Ich nicht! Anders als bei den Filmen, welche ich  jedes Jahr komplett noch einmal von vorne schaue, liegt es Jahre zurück, dass ich die Bücher gelesen habe.

Ich werde es mir jetzt  in meiner Hogwarts-Leggings von Primark mit den dritten Band gemütlich machen. Lasse mich verzaubern von der Atmosphäre und kann wenigstens für ein paar Minuten so tun, als würde ich neben Hermine, Ron und Harry die Jagd auf Sirus aufnehmen.

 

Mögt ihr Harry Potter auch so gerne wie ich? Lest ihr noch manchmal die Bücher?

Immer wieder Sonntags #5

|Gesehen|The Mercury Puzzle, Serien
|Gelesen| diese Woche kaum, manchmal habe ich eine kleine Leseflaute
|Gehört| diverse Lieder von Mark Forster
|Getan| Zeit in Wartezimmer totgeschlagen, Familie besucht
|Gegessen| mal wieder Sushi, zu viele Süßigkeiten
|Gedacht| alles halb so schlimm
|Gefreut| über gute Nachrichten
|Gelacht| über alte Insider-Witze
|Geärgert| krank sein ist teuer
|Gekauft| Süßigkeiten im Großhandel, frische Tulpen, eine neue Starbuckstasse
|Geklickt| Youtube, Instagram, Blogs

GetReadyForSpring

Get Ready For Spring

In wenigen Tagen ist Frühlingsanfang, worauf ich mich ungemein freue. Der Winter kam mir dieses Jahr besonders lang vor. Aber auch die Temperaturen steigen langsam und somit steht wieder ein kleiner Klamottenwechsel im Kleiderschrank an. Die dicken Pullis und Mäntel werden weggepackt und Blusen, Röcke in bunte Farben dürfen wieder nach vorne rücken.

Heute zeige ich euch meine Must-Haves für den Frühling:

  1. GetReadyForSpringBisher habe ich mich noch nicht an Hüte gewagt, möchte dies aber definitiv ausprobieren. Zu einem hübschen Kleid, stelle ich mir das sehr hübsch vor. Hut von H&M
  2. Auch wenn die Temperaturen noch sehr frisch sein können, kann ich nicht auf Kleider verzichten. Mit Strumpfhosen oder Leggings ist das auch alles kein Problem. Da ich im Moment sehr gerne den Streifen-Look mag, habe ich hier direkt 2 Kleider herausgesucht. Kleid von Polo Ralph Lauren
  3. Die Kombination aus Rosa und Schwarz sieht man nicht so oft und gefällt mir daher sehr gut. Kleid von Mint&Berry
  4. Meine Sonnenbrille habe ich dieses Jahr sogar schon nutzen können. Im Auto oder beim Spaziergang kann die Sonne schon ziemlich aggressiv sein und stark blenden. Diese Brille von Ralph Lauren gefällt mir ziemlich gut. Ich könnte eh eine Zweitbrille gebrauchen, vielleicht werde ich sie mir einmal genauer anschauen.
  5. Jeansjacken sind für mich Typisch für den Frühling. Über die oben genannten gestreiften Kleider, ergibt dies ein toller Look. Jeansjacke von Only
  6. Sobald das Wetter trocken ist und bleibt, werden natürlich auch wieder Converse Chucks rausgeholt. Darauf warte ich schon eine Weile. Ich liebe meine Schuhe in dunkelblau und denke, dass ich mir dieses Jahr das weiße Modell zulegen werde. Bisher habe ich mich geweigert, da sie so schmutzanfällig sind, aber sie sind einfach zu schön! Schuhe von Converse 

(Bilderquellen: zalando.de, hm.com, misterspex.de)

Was sind eure Mode Must-Haves für den Frühling?

 

aufgebraucht

Aufgebraucht #1

Ich habe die letzten Wochen einige Sachen aufgebraucht, die ich Euch heute gerne zeigen möchte, um sie nun endlich in den Müll stecken zu können :)

Yankee Candle Christmas Memories 411 g
Dieser tolle würzige Weihnachtsduft brannte im Dezember/Januar bei mir im Flur. Ich habe zuletzt sogar ein 2. Glas im Sale gekauft, weil ich den Duft wirklich sehr gerne mag. Jetzt werde ich es aber wegräumen um für die Frühjahrsdüfte Platz zu schaffen.

Rituals Summer Bliss Duschöl
Dieses Produkt war eine limited Edition aus dem Frühling oder Sommer im letzten Jahr. Die Duschöle von Rituals sind super. Hier war ich aber letztendlich froh, als es leer war, weil mir der Duft (White Lotus & Bergamot) gar nicht mehr zugesagt hat.

Kneipp Glückliche Auszeit Pflegeschaumbad
Das Schaumbad hat mir gut gefallen. Der Duft von Roter Mohn und Hanf war sehr angenehm und nicht zu intensiv. Er hat wirklich ganz schön geschäumt und das Badewasser rot gefärbt. Ich probiere gerne neue Sachen aus, daher werde ich dies erstmal nicht nachkaufen.

Loreal Hydra Active 3 Mizellen-Reinigungsfluid
Zum 3. Mal geleert und jetzt erst einmal das neue, ähnliche Produkt von Garnier gekauft. Meine Meinung dazu bekommt ihr in dem nächsten Aufgebraucht-Post. Ich benutze dieses Produkt übrigens um mein Make Up zu entfernen, als ersten Schritt vor der Reinigung.

The Body Shop Almond Hand & Nail Cream
Diese Handcreme habe ich zum 2. Mal aufgebraucht. Der Duft ist einfach himmlich! Die Pflegewirkung ist mir im Winter leider nicht ausreichend genug.

Ebelin Nagellackentferner
Auch dieses Produkt wird regelmäßig von mir geleert. An Nagellackentferner habe ich keine hohen Ansprüche, bin mit diesem zufrieden und ist deshalb auch schon wieder nachgekauft wurden.

Clinique Liquid Facial Soap
Diese Gesichtsreinigung hat mir ein ganzes Jahr gereicht, was den Preis von 20 € dann wieder gerechtfertigt. Ich fand die Reinigungswirkung richtig gut. Es hat Make-Up und Mascara gut entfernt, ohne in den Augen zu brennen. Im Winter hat es meine Haut jedoch ein bisschen ausgetrocknet. Derzeit habe ich ein Waschgel von Lavera in Benutzung, da ich auch hier gerne neue Sachen ausprobiere.

Immer wieder Sonntags #4

|Gesehen| Das Jenke Experiment, immer wieder spannend.
|Gelesen| Harry Potter Teil 3
|Gehört| James Bay – Hold back the River
|Getan| auf einem Geburtstag gewesen und versucht Poker zu verstehen,
|Gegessen| Tapas, Omlette mit Schinken und Käse sind hoch im Kurs
|Gedacht| dass man nach fast einem Jahr endlich mal Hochzeitsfotos aufhängen könnte
|Gefreut| über die ersten sonnigen Tage, ich freue mich so auf den Frühling
|Gelacht| Beim Acticity spielen auf einem Geburtstag. Tolles Spiel!
|Geärgert| über meine Krankenkasse, die ein Medikament nicht übernehmen möchte…
|Gekauft| eine Jogamatte um sportlich zu Hause zu werden 😀
|Geklickt| Pinterest – Inspirationen geholt um den Balkon für den Sommer zu verschönern

CherryPie

Classic Cherry Pie

CherryPie

Ihr benötigt:

  • 300 g Mehl
  • 75 g Puderzucker
  • 175 g kalte Butter
  • 2 Eigelb
  • 2 Gläser Schattenmorellen (à 350 g Abtropfgewicht)
  • 1 EL Vanillepuddingpulver
  • 7 EL Zucker
  • 100 g Mandelstifte

Mehl, Salz und Puderzucker mischen. Die Butter in Stücken dazu geben und alles zu Bröseln zerreiben. Nacheinander die Eigelbe und 4-6 EL Eiswasser hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Diesen zu einer Kugel formen und 1 Std kalt stellen.

Die Kirschen abtropfen lassen und dabei den Saft auffangen! (Tipp: Ihr solltet die Kirschen kontrollieren und sichergehen, dass wirklich keine Steine mehr darin sind)

Puddingpulver, 5 EL Zucker und 5 EL Kirschsaft miteinander verrühren.

500 ml Kirschsaft aufkochen, das Puddinggemisch hineinrühren und 1 Minute kochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die Mandelstifte unterrühren.

Ca. drei Fünftel des Teiges auf wenig Mehl ausrollen und in eine Springform auslegen. Dabei einen 3 cm hohen Rand lassen. Nun wird die Kirschfüllung darüber gegeben.

Danach den restlichen Teig zu einem Kreis ausrollen und damit die Füllung bedecken. Die Ränder müssen nun gut festgedrückt werden.

Den Deckel 8x sternförmig einschneiden und mit dem restlichem Zucker bestreuen. Nun geht es ab in den Ofen!

Aufgeheizt bei 200 Grad etwa 25-30 Minuten backen.

 

Guten Hunger!!!

 

Selection3

[gelesen] Selection – der Erwählte

Ende letzten Jahres habe ich die Selection Reihe von Kiera Cass für mich entdeckt und freute mich, dass nun im Februar der 3. Teil erschien. Selection ist ein Jugendbuch mit Science Fiction Genre.

Hier mal der Inhalt vom 1. Teil (von Amazon.de übernommen)

35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

In den folgenden Bänden geht es weiter um das Casting und das Weiterkommen der Teilnehmer. Ich fand es von Anfang bis Ende einfach nur spannend und wollte wissen wie es weitergeht, wer weiterkommt, wer die Favoritin sein wird. Von Zickenkrieg, Intrigen bis hin zu Liebesdramen ist alles mit dabei, wie sollte es auch anders sein, wenn so viele Mädels auf einem Haufen sind und um die Aufmerksamkeit eines jungen Mannes buhlen. Durch die vereinzelten Angriffe der Rebellen und den Einblick ins Kriegsgeschehen wird dem Leser nicht langweilig und die Liebesgeschichte nimmt keine Überhand.

Zuerst war angedacht, dass diese Buchreihe eine Triologie werden soll, nun ist aber ein weiterer Band im Gespräch. Genaues weiß ich leider noch nicht, kann mir aber gut vorstellen, dass es dazu kommt. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen und es gäbe, meiner Meinung nach, auch noch genug zu erzählen.

Kiera Cass – Selection der Erwählte über Amazon 384 Seiten

 

Kennt ihr diese Buchreihe? Interessiert euch dieses Genre?

Der Frühling zieht ein

… und somit duften am Verkaufsoffenem Sonntag letzte Woche auch ein paar neue Deko-Elemente zu Hause einziehen. Da ich generell noch nicht so viel Frühlingsdekoration habe und es auch nicht so überladen mag, ist es sehr schlicht gehalten.

Eingekauft habe ich bei Depot, da finde ich einfach immer was.
3 DSC02633_1 DSC02635_2

Alle Sachen sind noch recht aktuell, könnt ihr also online oder im Laden erwerben.

 

Habt ihr es auch schon frühlingshaft Zuhause? 

Immer wieder Sonntags #3

|Gesehen| diese Woche habe ich kaum TV geschaut. Serien + The Voice Kids
|Gelesen| derzeit lese ich den letzten Teil der Selection Reihe von Kiera Cass
|Gehört| Deichkind
|Getan| krank gewesen, daher viel gefaulenzt
|Gegessen| sehr leckeren Bohneneintopf, Sushi <3
|Gedacht| „sparen wäre mal ganz gut!“
|Gefreut| über viele Pakete diese Woche
|Gelacht| meistens über meinen Mann, weiß gerade aber keine besondere Situation
|Geärgert| dass H&M über eine Woche Lieferzeit hat… und dann die Hälfte der Sachen nicht gepasst haben 😀
|Gekauft| Frühlings-/Osterdeko, neue Schuhe und eine Jacke, Kochbuch
|Geklickt| Nach Urlaub gestöbert, Instagram

RipePeach1

Mac Toledo Ripe Peach

Letzte Woche kam unter anderem die neue limited Edition von MAC heraus. Die Isabel and Ruben Toledo Collection beinhaltet viele neue schöne limitierte Sachen, die ihr z. B. hier betrachten könnt. Davon abgesehen, dass vieles schon schnell ausverkauft war, hätte man in der LE viel Geld lassen können. Mir gefallen dieses Mal wirklich einige Sachen. Dennoch habe ich mich nur für das Blush Ombre in der Farbe Ripe Peach entschieden.

RipePeach

Über die Verpackung lässt sich streiten. Ich finde sie nicht besonders hübsch, es gab aber auch schon weitaus schlimmere. Als ich die ersten Fotos online sah, fand ich, dass das weiße comicartige Design billig wirkte. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich mein Blush in den Händen hielt und die Qualität in Realität um einiges besser war.

Das Blush beinhaltet 10 g und hat einen farbigen Verlauf von einem kräftigen Orange zu einem peachigem Rot. Die Farbabgabe ist leider nicht besonders gut, man muss schon sehr mit dem Pinsel in dem Produkt herrumrühren um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Da ich es sehr gern dezent mag, ist dies aber für mich zu verkraften. Der Preis lag übrigens bei 32 €.

RipePeach2

Hier seht ihr die Farben geswatcht: links das Orange aus dem oberen Teil des Blushes und rechts das wunderschöne Pfirsischrot aus dem unteren Teil.

Ich muss ehrlich sagen, dass mich das Orange im ersten Moment etwas abgeschreckt hat. Aufgetragen auf den Wangen und vor allem gemischt mit der unteren Farbe, sieht es aber richtig harmonisch aus.

 

Habt ihr in dieser LE auch zugeschlagen? Wie findet ihr das Verpackungsdesign?